Irak Plädoyer: Ignorieren Sie die Medien und bringen unsere Touristen zurück!


Reise Exekutive fördert eine irakischen Rehabilitation wie Hotels und Flughäfen im ganzen Land.

 Die irakischeTourismusindustrie richtete einen eindringlichen Appell an den Fluggesellschaften der Welt, um negative Medien und die falsche Presseberichterstattung zu ignonrieren und "Komm Züruck" in den Irak.

 Fadhil AL- Saaegh, Geschäftsführer von Nadschaf-basierte Reiseunternehmen Al-Rafidain und vertritt seit Jahren das irakischeTourismus Ministerium auf den internationalen Veranstaltungen rund um die Welt.

 "Die meisten Menschen haben ein negatives Bild über den Irak, was sie von Fernseher gesehen haben.

 Sie denken nur an Entführungen und Tötungen, das ist nicht der Fall, die Medien sagen kein Wort über die vielen positiven Dinge, die schon geschehen sind ", sagte er in einem Vortrag auf der Routes-Talks Tourismus Theater gestern.

 "Wir sind in Rehabilitation und den Wiederaufbau des Landes, aber wir haben immer noch vier und fünf-Sterne Hotels und neue Flughäfen werden im ganzen Land entwickelt", ergänzte er.

 Der Irak hat 12,000 archäologischen Stätten anerkannt und es gibt wahrscheinlich ein weiterer 6000 erwarten auf eine Anerkennung.

 "Es gibt kein anderes Land der Erde, dass dieses Spielen kann", sagte er. Bereits fliegen schon die Fluggesellschaften wie Gulf Air, Turkish Airlines, Etihad und Lufthansa nach Irak, aber wir fordern mehr Unterstützung von den Geschäfts-und Freizeitreisende Sektoren.

 "Es gibt viele Möglichkeiten und wir begrüßen alle Besucher und dazu können wir beitragen, dass die Normalität zurück zu unserem Land kommt", sagte er.

 



Zurück